Es eröffnen sich ganz neue Möglichkeiten

Beim Fotografieren geht es nicht nur darum, die Wirklichkeit darzustellen, sondern auch darum Emotionen zu wecken. Durch verschiedene Perspektiven und Lichtverhältnisse entstehen Fotos, die den Kunden inspirieren und die Kaufentscheidung herbeiführen.

Produkte in das richtige "Licht zu setzen" dafür braucht man ein gutes Auge und Erfahrung beim Fotografieren.

Umso interessanter sind bewegte Bilder

Realfilm in Verbindung mit Animationen oder Trickfilmen eröffnen so interessante Möglichkeiten.

  • Das Wichtigste hierbei - was will ich mit dem Film aussagen?

  • Dann kommt die Idee

  • Danach ein Storyboard.

Und dann geht's ans Realisieren. Mit Fotos, Film Material und Sprecher, Text und Musik.

Der Videoschnitt bringt das ganze Projekt in einen Form.

Kurze Filme bis 90 Sekunden eignen sich für Instagram und Facebook, größere Filme können in der Webseite Platz finden oder bei einer Messe begleitend in einem Fernseher laufen.

Kleine Werbefilme eignen sich bestens, um das eigene Unternehmen zu präsentieren. Dieses Format eignet sich besonders für Facebook und Instagram. Hier ein Video von Helene Hollstein, wie sie mit dem Thermomix Erdbeermarmelade herstellt.

Dieser kurze Filme erklärt wie Soziale Netzwerke funktionieren können.

In diesem kurzen Film erzählt Oliver Weiss, (Olividamar Jockgrim) welche Erfahrungen er mit dem Netzwerk SHOW IT – USE IT gemacht hat.

Mit Liebe von Hand gemacht!

carpediem Restaurant in Bretten. Der kurze Film gibt die Atmosphäre der Gaststube wieder.

Im folgenden Film geht es um die Wirkungsweise des Vibrationsgerätes SiWave. Anhand von Trickfilmszenen wird gezeigt, welche Muskel- und Knochenpartien von dem Training betroffen sind. Dieser Film lief als Hintergrund zu einer Messe.

Dies ist nur ein Ausschnitt des Originalfilmes.

Bei diesem Film zeigt Michael Eisenmann die Entstehung seiner leckeren Flammbrote.

Micha`s Flammerie, Catering

Speed und Adrenalin pur!

Bild oben mit Kamera: Adobe Stock Von yossarian6